Logo - Allgäu
Logo - Bayerisch Schwaben
Iller-Radweg
Iller-Radweg

Senden

Als architektonisch bedeutendste Barockkirche im Landkreis Neu-Ulm gilt die Pfarr- und Wallfahrtskirche Mariä Geburt im Sendener Stadtteil Witzighausen.

Wasser, Holz und Kies sowie die Anbindung an die Illertalbahn im Jahr 1862 sind der Schlüssel für den wirtschaftlichen Aufschwung Sendens.

Heute eine attraktive Einkaufstadt, bauten Ulmer Unternehmen im 19. Jahrhundert hier neue Fabriken auf. 1862 wurde am Mühlbach in Ay die „Spinnerei und Weberei Ulm in Ay“ errichtet.

1889 folgte ein großes Säge- und Hobelwerk. Das Holz dafür wurde vom Allgäu aus auf der Iller transportiert. 1928 wurde in Senden mit der industriellen Kiesgewinnung begonnen, deren „Nebenprodukt“ heute die reiche Seenlandschaft rund um Senden ist.

Für einen erholsamen Zwischenstopp bietet sich neben den idyllischen Badeseen auch der große Stadtpark in der Nähe des Bahnhofes an.